// IM WANDEL DER ZEIT 1945 Gründung der Berufsvereinigung bildender Künstler (Sitz in Wien) Pionierphase in Linz: Mit 37 Kunstschaffenden startet die „Berufsvereinigung bildender Künstler Landesverband OÖ“ bis 1974 wird der Standort öfter gewechselt, Künstler mit dem Nötigsten unterstützt 1974 Einzug in das Landeskulturzentrum Ursulinenhof. Die Galerie ermöglicht ein regelmäßiges Ausstellungsprogramm, Präsentation wurde zur Kernaufgabe. 2012 Die „Berufsvereinigung Bildender Künstler OÖ“ wird Teil des OÖ Kulturquartiers. 2014 Emanzipation und internationale Öffnung: Umbenennung in „Vereinigung Kunstschaffender Oberösterreich – bvoö“. Streichung aus dem Register des Landesverbandes der Berufsvereinigung der Bildenden Künstler. 2020 Unter dem neuen Namen „DIE KUNSTSCHAFFENDEN“ werden aktuell ca. 140 Künstler und Künstlerinnen aus allen Kunstsparten repräsentiert. Die monatlich wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst ermöglichen den Austausch zwischen Kunstschaffenden und Kunstinteressierten. BERUFSVEREINIGUNG BILDENDER KÜNSTLER OÖ - BVOÖ Oberösterreichs Kunstszene ist wesentlich durch Künstlervereinigungen geprägt. Einen besonderen Rang nimmt dabei die Berufsvereinigung bildender Künstler, Landesverband Oberösterreich, ein. Gegründet in einer vom Krieg gezeichneten Zeit, in der Schutt- und Trümmerbilder zum Alltag gehörten, bot sie schon damals Künstlern der verschiedensten Sparten den Nährboden zur freien künstlerischen Entfaltung. Damals ging es aber nicht nur darum, eine Ausstellung zu organisieren, sondern auch den Mitgliedern in Notsituationen zu helfen. Dazu gehörte etwa die Hilfe zur Beschaffung von Lebensmittelkarten, Heizmaterial oder Arbeits- utensilien, die nur über Bezugsscheine erhältlich waren. Die Raumsituation war in dieser Pionierphase der Nachkriegsjahre äußerst schlecht, einen ersten Unterschlupf stellte damals in der Kaplanhofstraße die Wohnung des ersten Präsidenten der Künstlervereinigung, Dr. Hans Strigl, dar. Mehrmals wurde der Standort gewechselt, bis im Jahr 1974 der Einzug in das Landeskulturzentrum Ursulinenhof erfolgte. Landeshauptmann a.D. Dr. Josef Ratzenböck Text aus dem Katalog „Jetzt - fünfzig Jahre danach“, 1995 VEREINIGUNG KUNSTSCHFFENDER OÖ In der Vereinigung Kunstschaffender sind wir bemüht, dem Strom der Zeit gerecht zu werden ohne die tradierten Werte aufgeben zu müssen. Die Bezeichnung „Berufsvereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler Oberösterreich“ ist lang und umständlich und trifft auch nicht mehr den Kern dessen, was der Verein heute darstellt. Sie kling etwas sperrig und nach Standesvertretung, was wir nicht sind. Außerdem ist die Beschreibung nicht mehr ganz zutreffend. Wir haben nicht nur „bildende“ Künstler und Künstlerinnen im Verein. Die medialen Abgrenzungen sind nicht mehr sinnvoll. Der Verein hat sich geöffnet. Mit dem neuen Name „Vereinigung Kunstschaffender Oberösterreichs” wollen wir betonen, dass wir ein Zusammenschluss von künstlerisch arbeitenden Menschen, von autonomen Einzelpersönlichkeiten sind. Die Mitglieder sehen sich alle als unabhängige Kulturarbeiter, die sich voll- kommen frei in der kulturellen Landschaft bewegen und diese mit gestalten. Das ist auch unsere Stärke! Wir sind als Verein ungebunden und frei von Zwängen Traditionen zu bewahren. Unsere Stärke ist die Vielfalt. Unsere Stärke ist die Akzeptanz und Wertschätzung der Einzelposition. Eckart Sonnleitner, 2014 Präsident der Vereinigung Kunstschaffender 2012-2015 DIE KUNSTSCHAFFENDEN In Österreich gibt es nur wenige Kunstvereine, die älter als unsere Vereinigung sind und die Kunst und Kulturarbeit über Dekaden kontinuierlich verfolgen. In Oberösterreich gehören wir zu den drei großen Kunstvereinen, sind die drittälteste Vereinigung. In den letzten Jahren richteten wir uns neu aus und entwickelten uns weiter. Die jahrzehntelange Kulturarbeit hat beachtenswerte Spuren hinterlassen. Unsere Vereinigung hat nicht nur in Linz und Oberösterreich eine überaus gute Reputation, sondern ist auch in den anderen Bundesländern bekannt. In das Jubiläumsjahr starten wir mit einem vielfältigen Programm, interessanten Kooperationen und unserem neuen Namen: DIE KUNSTSCHAFFENDEN 2020 DAS JUBILÄUMSJAHR 75 JAHRE FÜR DIE KUNST 2020 feiern wir unser 75-jähriges Bestehen. Über die Jahrzehnte entwickelten wir unser Ausrichtung weiter, orientierten uns neu und trafen wichtige Entscheidungen für die Zukunft. Alte Konzepte wurden verworfen und neue Ideen erprobt. Bei allen Umwälzungen und Neuerungen blieb ein wichtiger Kern unserer Vereinigung erhalten: Die Freundschaften zwischen Künstlern und Künstlerinnen. Diesen besonderen Beziehungen widmen wir uns im Jubiläumsjahr und machen sie zum Thema: CELEBRATE WITH FRIENDS. ARTISTS IN DIALOGUE Wir feiern unser Jubiläum mit Freunden. Wir feiern die Freundschaften von Kunstschaffenden. Wir feiern den Dialog, der uns voranbringt. Wir feiern die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Wir feiern ein Fest. #happybirthday75 #celebratewithfriends #diekunstschaffenden Katharina Acht, 2020 Präsidentin der KUNSTSCHAFFENDEN
#happybirthday75 JUBILÄUMSJAHR 2020
DIE KUNSTSCHAFFENDEN
T: +43 (0) 732 / 77 98 68 M: +43 (0) 660 / 224 70 50 info@diekunstschaffenden.at
Galerie Mo. bis Fr. 15 - 19 Uhr Sa. 13 - 17 Uhr
Büro Mo. bis Fr. 15 - 19 Uhr
Galerie im OÖ Kulturquartier EG Ursulinenhof Landstraße 31 / 4020 Linz